Sie sind hier:

Jamaika - Strände

Strände auf Jamaika

Jamaika hat drei Hauptstrände. Diese Strände sind für ausländische Touristen die wichtigsten. Dort sind die Hotels, dort sind die Freizeitmöglichkeiten, dort sind die Sportmöglichkeiten und dort ist das Nachtleben.

Wer sich von den anderen Touristen los reisen möchte, der hat in der Nähe von Kingston die Möglichkeit, die Strände zu nutzen, die auch von den Einwohnern von Jamaika genutzt werden. Um die Bucht von Kingston gibt es vier Strände, die Aufgrund ihrer Infrastruktur für die Flucht vor dem Touristenallerlei geeignet sind. Südwestlich von Kingston sind die beiden Strände Fort Clarance und Hellshire Beaches und südöstlich von Kingston sind Brooks Pen und Cable Hut. Wenn ein solcher Ausflug zu den Stränden der Bevölkerung von Jamaika geplant ist, sollte man nicht zu unbedarft sich darauf verlassen, das schon nichts passieren wird. Sie sind nicht mehr Gefahren am Strand der Jamaikaner ausgesetzt als am Touristenstrand aber es sind die selben Gefahren und sie sind nicht weniger.

Wer den langen Weg quer über die Insel scheut, kann sich auch einfach an einen der drei Strände der Touristen legen.

Ganz im Westen bei dem Ort Negril befindet sich der gleichnamige Strand von Negril. Negril ist ein touristisches Zentrum von Jamaika. Der Strand von Negril besteht aus sage und schreibe 12 Km weißem Pulversand. Das Wahrzeichen von Negril ist der Leuchtturm. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist Rick`s Cafe, das nach dem Verwüstungen durch den Hurrikan Ivan komplett wieder aufgebaut worden ist. Negril ist auch bei den besser verdienenden Jamaikanern sehr populär.

In der Montego Bay, die weiter nördlichöstlich von Negril liegt, im Nordwesten der Insel, beteht auch die Möglichkeit die Seele baumeln zu lassen. In kleinen Orten wie White Sands oder Doctors Cave gibt es den gleichen wunderbaren Strand wie in Negril. An der Montego Bay gibt es auch sehr viele Hotels. Die touristische Infrastruktur ist sehr gut ausgebaut. Nahe dem gleichnamigen Ort Montego Bay ist auch einer der beiden internationalen Flüghäfen von Jamaika. Montego Bay ist der Flughafen, welcher von europäischen Charterfluggesellschaften angeflogen wird. Besonders viele Verbindungen gibt es ganz jährig nach Miami. Dies liegt wohl auch an der Nähe zwischen den beiden Orten. Die Flugstrecke Miami nach Montego Bay beträgt nur eine Stunde fünfunddreißig Minuten. Montego Bay hat neben dem Tourismus auch noch als Warenumschlagplatz für Jamaika eine Bedeutung.

Ocho Rios ist der dritte Strand mit Bedeutung für den Tourismus auf Jamaika. Aus einem kleinen Fischerdorf hat sich ein Dubai der Karibik entwickelt. In Ocho Rios trifft sich der Jet Set an den wunderschönen Pulverstränden. Eine besondere Attraktion des Strandes von Ocho Rios ist der Dunn`s River Wasserfall. Aus einer Höhe von etwa 200 m fällt das Wasser des Dunn`s River in das karibische Meer. In Ocho Rios befinden sich viele Hotels der gehobenen Klasse. An den Stränden Dolphin Cove und Dunn`s River Falls gibt es die Möglichkeit mit Delfinen im Meer zu schwimmen.