Sie sind hier:

Jamaika - Ausflugsziele

Ausflugsziele auf Jamaika

Der wohl bekannteste Sohn von Jamaika ist Bob Marley. So wie Bob Marley zu seinen Lebzeiten ein Exportschlager gewesen ist, so werden heute seine Wurzeln auf Jamaika verehrt. Wer Freude an der Reggae Musik hat und etwas kulturelle Abwechslung zu den traumhaften Stränden von Jamaika kommt zum Beispiel im Bob Marley Museum auf seine kosten. Das Bob Marley Museum in Kingston ist in seinem alten Tonstudio beheimatet. In diesem Tonstudio, das nach Marleys Tod zu einem Museum umfunktioniert worden ist, hat Marley einige seiner frühen Platten aufgenommen. Das Museum wird von der Bob Marley Foundation unterhalten.

Bob Marley Museum
56 Hope Road
Kingston 6

Wer noch nicht genug hat von der Faszination Bob Marleys, hat in Nine Mile bei Ocho Rios das Geburtshaus und das Mausoleum von Bob Marley zu besuchen. In der Rhoden Hall ist Bob Marley geboren worden und hier befindet sich sein Grab.

Bob Marley Mausoleum
Rhoden Hall
Nine Mile

Wer einmal auf Jamaika vor dem allgegenwärtigen Bob Marley fliehen möchte, kann sich zu einer Besichtigung des Devon Houses entschließen. Devon House ist 1881 erbaut worden und ist mit französischen und englischen Antiquitäten der Jahre 1855 bis 1880 ausgestattet. Es zählt zu den Kulturgütern von Jamaika, da es repräsentativ für Herrenhäuser im Kolonialstil des 19. Jahrhunderts steht.

Devon House
26 Hope Road
New Kingston

Ein weiterer Schatz kolonialer Architektur ist das Haus der englischen Schriftstellerin Elizabeth Barrett-Browning. Das Haus ist vor über 200 Jahren erbaut worden und ist mit eines der schönsten Kolonialgebäude auf Jamaika.

Great House
Greenwood
Falmouth

Einen Einblick in das Leben eines entlaufenen Sklaven des 18. Jahrhundert auf Jamaika erhält man in den Green Grotto Caves. Die Höhlen, welche aus Kalkstein bestehen, sind 18. Jahrhundert die Verstecke von entlaufenen Sklaven. Die außergewöhnlichen Felsformationen in den Höhlen mit den kleinen Seen lohnen den Abstieg und bieten an Tagen zu großer Hitze eine angenehme Abkühlung.

Green Grotto Caves
Ocho Rios, St. Ann
Discovery Bay
Für Romantiker ist Lovers Leap (Sprung der Liebenden) ein Geheimtip. Lovers Leap ist ein knapp 600 m hoher Felsen. Im 18. Jahrhundert ist von diesem Felsen ein Paar sich liebender Sklaven auf der Flucht vor ihrem Besitzer gesprungen. Lovers Leap ist bei nicht vielen Touristen bekannt. Auf dem Felsen befindet sich außer dem gigantischen Ausblick auf das grüne Jamaika ein kleines Museum mit Fundstücken der Taino Kultur.

Lovers Leap
Yardley Chase
Treasure Beach

An der Nordostküste von Jamaika hat sich die größte bekannte Siedlung der Taino befunden. Die Taino sind die ursprünglichen Herren der Insel Jamaika, bevor die Spanier die Insel erobert haben. Die Taino sind von den Spaniern bereits nach wenigen Jahren kolonialer Herrschaft ausgerottet worden. Im Seville Great House and Heritage Park sind für die Taino Kultur typische Gebäude rekonstruiert worden. So ist ein Taino Mühlhaus und eine Taino Hütte zu sehen.

Seville Great House and Herritage Park
Seville
St. Anns Bay

Ein weiteres nationales Kulturgut von Jamaika sind die vielen Kirchen im Kolonialstil, die sich nirgends auf der Insel so häufen, wie in Kingston. Die ersten Kirchen sind in Kingston bereits im 17. Jahrhundert entstanden und zum Teil noch in einem sehr guten Zustand.

Mitten in den Blue Mountains befindet sich die Mavis Bank Coffee Factory Limited. In dieser Kaffeplantage wird der über die Grenzen von Jamaika hinaus bekannte Jablum Blue Mountain Kaffee angebaut. Die Plantage ist ein gutes Beispiel für Plantagen auf Jamaika, die mit eine der Existenzgrundlagen für die Bevölkerung von Jamaika darstellen. Selbstverständlich kann man nach der Führung das unvergessliche Aroma des Jablum Blue Mountain Kaffee auch kosten.

Mavis Bank Coffee Factory
Mavis Bank
Blue Mountains

Eine ganz besondere unter den unzähligen Plantagen von Jamaika ist das Green Castle Estate. Die Besitzung kann auf eine fast 1000 jährige Tradition im Ackerbau und in der Viehzucht verweisen. Schon die Tainos haben an dieser Stelle im Norden von Jamaika, zwischen den Blue Mountains und der karibischen See ihre Felder bestellt und Nutztiere gezüchtet. Heute ist Green Castle Estate eine der größten karibischen Farmen überhaupt.

Green Castle Estate
Robins Bay Road
Robins Bay

Direkt in der Nähe des berühmten Strandes von Negril befinden sich die Mayfield Wasserfälle. Auf dem Gelände der Anlage ist es nicht nur möglich, sich in einen natürlichen Whirlpool zu setzen, sondern auch Felsenspringen und Höhlentauchen.

Mayfield Falls
Glenbrook Distrikt
Negril